..

ISPC-Verfahren / EDI-Press

ISPC (Intermedia Standard Presse-Code) ist ein technisches Verfahren zum Datenaustausch zwischen Grossisten und Bahnhofsbuchhändlern einerseits und Verlagen und Nationalvertrieben andererseits. Standardisierte Satzarten und eine Übertragung in einem geschlossenen Mailboxsystem gewährleisten seit Jahren eine effiziente Informationsübertragung.

Unter anderem werden übermittelt:

  • KR-Warenflussdaten

  • Verkaufs-/Regulierungsdaten für den EH

  • Regulierungsdaten nach Größenklassen

  • Bezugsmengen

  • Erstverkaufstage

  • Packnorm und Heftgewichte

Alle Rechenzentren der Grossisten übermitteln einmal wöchentlich sämtliche Vertriebsdaten aller im titel- und nummernbezogenen Aufruf befindlichen Objekte geschlossen an das ISPC-Sammelrechenzentrum. Dort werden die Daten formal geprüft, nach Verlagen und Nationalvertrieben selektiert, gespeichert und den einzelnen Lieferanten zum Abruf über deren EDV-Anlagen bereitgestellt.

Eine Fortentwicklung des ISPC-Verfahrens stellt das EDI-PRESS-Verfahren (EDI = Electronic Data Interchange; EDI-Press = Electronic Data Interchange of Press Distribution Information) dar, das Mitte der 1990er Jahre entwickelt wurde.